NewsInfomaterialNewsletterKontakt
Logo
HERZLICH WILLKOMMEN
12. Februar 2005
 

Was hindert junge Menschen daran forex broker , politisch aktiv zu sein? Wie kann die ausgeprägte Bereitschaft Jugendlicher, sich ehrenamtlich zu engagieren, mobilisiert werden? Was würden Jungen und Mädchen in ihren Gemeinden verändern? Welche gesellschaftspolitischen Forderungen stellen sie? Mit diesen und vielen anderen Fragen beschäftigt sich das Projekt „mitWirkung!“ der Bertelsmann Stiftung.

Die weit verbreitete Entfremdung aller Bevölkerungsgruppen vom etablierten politischen System betrifft insbesondere auch junge Menschen. Dies belegen zahlreiche Studien und drückt sich am deutlichsten in der geringen Wahlbeteiligung von Erstwählern aus. Diese Entwicklung muss nachdenklich stimmen. Kinder und Jugendliche sollten aktiv und gut informiert an den politischen und gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen teilnehmen und ihr Lebensumfeld mitgestalten können. Dies kann nur gelingen, wenn sie von den politischen Akteuren ernst genommen und einbezogen werden. Diese Bereitschaft will die Bertelsmann Stiftung fördern und Städte und Gemeinden darin unterstützen, die richtigen Rahmenbedingungen für ein gesellschaftspolitisches Engagement junger Menschen zu schaffen.


Acht weitere Kommunen aus Schleswig-Holstein steigen ein
Auf Initiative des Landes Schleswig-Holstein nehmen weitere acht Kommunen aus dem nördlichen Bundesland an der Untersuchung teil!

Die zuständige Jugendministerin Anne Lütkes: „Gerade auf kommunaler Ebene kommt der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen eine besondere Bedeutung zu. Wir unterstützen deshalb die Teilnahme schleswig-holsteinischer Kommunen an der Initiative 'mitWirkung!' der Bertelsmann Stiftung.“
Die Aufnahme weiterer Kommunen wurde ermöglicht durch die Gemeinschaftsaktion „Schleswig-Holstein – Land für Kinder“, deren Vorsitzende Ministerpräsidentin Heide Simonis ist.


» mehr...


Feldphase beendet
Visual

Mehr als 14.000 Schülerinnen und Schüler aus den beteiligten Städten und Gemeinden haben sich an der vergleichenden Untersuchung zu Partizipationsmöglichkeiten im kommunalen Raum beteiligt – dies entspricht einer Rücklaufquote von mehr als 85 %. Die nun vorliegenden Daten werden in den nächsten Monaten durch die Universität Zürich ausgewertet und im Herbst den beteiligten Kommunen und der Fachöffentlichkeit vorgestellt.


» mehr...


good practice-Recherche
Visual „Von der Praxis für die Praxis“ - Unter diesem Motto werden wir ständig nach guten Praxisbeispielen für die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen suchen, vorbildliche Verfahrensweisen dokumentieren und allen Interessenten auf unserer Website zur Verfügung stellen.
Im Februar 2005 starten wir hierzu eine Befragung, an der sich alle Städte und Gemeinden in Deutschland beteiligen können.
» mehr...


© 2004 Bertelsmann Stiftung | Impressum | Datenschutz